• berge600300.jpg
  • berge600300.jpg
  • berge600300.jpg
  • see63.jpg

In die Mongolei für 18 Tage

Entdecken Sie die Mongolei
Mongolei
mongolei01.jpg

Reisedaten

Auf Anfrage

Preis

CHF 3373.- pro Person /4- 6 Pers.
CHF 3256.- pro Person /7- 8 Pers.
CHF 3138.- pro Person /9-10 Pers.
CHF 3021.- pro Person /11-12Pers.

Route: Ulaanbaatar- Ulaangom- Naadam Fest am Uureg See- Ulgii- Kasachische Familie- Gurvanbulag Nomadengemeinde- Kharakhorum- Khustai Nationalpark

  • Tag 1 - Anreise mehr Informationen
    Abreise in die Mongolei
    Flug von Zürich nach Ulaanbaatar.

    Wir fliegen in die Mongolei von Zürich nach Ulanbataar.

  • Tag 2 - Ankunft in der Mongolei mehr Informationen
    Wir kommen an in der Mongolei

    Herzlich Willkommen in der Hauptstadt der Mongolei- Ulaanbaatar! Unser Team begrüsst Sie am Flughafen. Sie frühstücken in einem Café, danach fahren wir zu einer Wechselstube damit Sie Möglichkeit haben Bargeld zu tauschen in die Monglische Währung „Tögrög“. Zum Schluss Transfer zum Hotel. Nachdem Sie eingecheckt haben und ein wenig zur Ruhe gekommen sind erkunden wir die teils sehr moderne mongolische Hauptstadt. Besichtigung vom Hauptplatz „Sukhbaatar“ und Hochhäuser in gläserner Architektur neben dem Parlamentsgebäude. Dann besuchen wir das Nationalhistorische Museum. Weiter geht es zum „Zaisan- Denkmal“- Dort bekommen Sie den besten Ausblick über die Stadt Ulaanbaatar und die malerische Umgebung. Übernachtung im Hotel*** (F/-/A)

  • Tag 3 - Abflug in den Nordwesten mehr Informationen
    Tour in den Dordwesten der Mongolei

    Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Sie fliegen heute nach Ulaangom welches das Zentrum der Provinz Uvs darstellt (Flugdauer etwa 3 Stunden). Von unserem Team vor Ort werden Sie abgeholt. Weiter fahren Sie etwa 90 km zu einem Ger Camp. (Wenn die Zeit es erlaubt, wandern wir etwa 2 - 3 Stunden, ca. 7-8 km zu dem benachbarten Berg, wo wir alte Felsmalereien namens Petroglyphen aus der Zeit von 3000 bis 5000 zurückliegt, erforschen. Diese Exkursion hängt sehr von den Flugzeiten ab. Sie erleben heute wahrscheinlich ihre erste Nacht in einer mongolischen traditionellen Behausung „Ger“. Übernachtung im Ger Camp „Ontsiin Tasarkhai“. (F/M/A)

  • Tag 4 - 1. Volksfest mehr Informationen
    Grosses Volksfest

    Heute ist ein grosser Tag! Sie erleben an diesem Ort einzigartige Kulturanlässen von verschiedenen ethnischen Völkern der Westmongolei. Hunderte Erwachsene und Kinder sind in festliche, traditionelle Kostüme gekleidet und für die Eröffnung bereit. Es ist das beeindruckendste, die Kultur am deutlichsten zum Ausdruck bringende Fest, der Mongolen, welches zudem noch in der schönsten Zeit jedes Jahres vom 04. bis 05. August stattfindet. Der berühmte Kehlkopfgesang, Körpertanz, verschiedene Musikinstrumente wie Pferdekopfgeige und Tsuur, sowie Volkstänze werden der Hauptteil des ersten Tages sein.

  • Tag 5 - 2. Tag Volksfest mehr Informationen
    Heute ist der 2. Tag vom Volksfest

    Am nächsten Tag setzt das Fest sich aus einer Reihe von sportlichen Wettkämpfen zusammen, wie Pferderennen, Ringkampf und Bogenschiessen. Ein wunderschöner Anblick und Einblick in die Kultur der verschiedenen ethnischen Gruppen der Mongolei. Übernachtung im Ger Camp „Ontsiin Tasarkhai“. (F/M/A)

  • Tag 6 - Besichtigung Ulgii Stadt mehr Informationen
    Reise nach Ulgii Stadt

    Nach dem Frühstück werden wir unsere Reise nach Ulgii dem Provinzzentrum Bayan-Ulgii Aimag (ca. 200 km) fortsetzen. Wieder wird es eine grossartige Gelegenheit sein die Kultur, die Traditionen und verschiedene ethnische Gruppen hautnah zu erleben. Sobald Sie eine kasachische Familie besuchen, merken Sie schnell die Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen der mongolischen und der kasachischen Nomadenkultur. Wie zum Beispiel Architektur oder Bauart des Gers, Essgewohnheiten und deren Lebensstil. Sie werden in den nächsten Tagen im kasachischen Ger übernachten. Übernachtung im lokalen Hotel. (F/M/A)

  • Tag 7 - 1. Tag Byant Tal mehr Informationen
    Fahrt in das Byant-Tal

    Wir fahren heute etwa 120 km ins Buyant Tal. Dort besuchen wir eine Urainkhai-Familie, die zu einer der mongolischen Einheit gehört, und bekommen die Gelegenheit weitere traditionellen Milchprodukte zu kosten. Hier bleiben wir 2 Nächte und haben die Möglichkeit traditionelle Musikinstrumente kennenzulernen, zu erforschen und auch zu praktizieren. Etwas Besonderes ist "Tsuur", ein mongolisches traditionelles Blasinstrument gefertigt aus "Uliangar"-Holz (Riesenkerbel/Doldengewächse). Das Musikinstrument „Tsuur“ wurde im 2009 auf die Liste das Kulturerbe mit dringender Sicherung aufgenommen. Übernachtungen im Ger der Nomaden. (F/M/A)

  • Tag 8 - 2. Tag im Byant-Tal mehr Informationen
    Aufenthalt 2. TAg im Byant Tal

    Siehe Tag 7

  • Tag 9 - Besuch einer Kasachischen Familie mehr Informationen
    Besuch einer Kasachischen Nomadenfamilie.

    Heute werden wir etwa 40 km fahren um eine kasachische Familie zu besuchen. Diese Familie ist bekannt für das Adlertraining und die Adlerjagd. Dort werden wir auch die Traditionen und Kultur, die Lebensweise und Gewohnheiten des kasachischen Volkes kennenlernen. Auch werden wir das kasachisches Musikinstrument mit zwei Saiten „Dombor“ in der Hand haben. Die Kasachen ohne ihren melodischen „Dombor“ sich vorvorstellen zu müssen wäre völlig fremd. Die kasachische Musik und Lieder sind mit ihren heroisch-epischen Geschichten und Legenden der Vorfahren sehr verwandt. Übernachtungen bei der kasachischen Nomadenfamilie. (F/M/A)

  • Tag 10 - 2. Tag mehr Informationen

    Siehe Tag 9

  • Tag 11 - Rückfahrt Ulgii Stadt mehr Informationen
    Heute treten wir die Rückfahrt an Ulgii Stadt

    Heute werden wir zurück nach Ulgii - etwa 60 km - fahren. Wir besuchen das lokale ethnographische Museum und den Markt. Übernachtung im lokalen Hotel. (F/M/A)

  • Tag 12 - Flug nach Ulaanbaatar mehr Informationen

    Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen; es folgt der Flug nach Ulaanbaatar. Flugdauer etwa 3,5 Stunden. Nach Ankunft in Ulaanbaatar findet der Transfer zum Hotel statt. Der Rest des Tages ist zum Ausruhen gedacht. Übernachtung im Hotel*** (F/M/-)

  • Tag 13 - Gurvanbulag Nomadengemeinde mehr Informationen
    Besuch einer Nomadengemeinde

    Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und unsere Reise geht in Richtung Provinz Bulgan zu einer nomadischen Gemeinschaft (ca.280km). Gurvanbulag ist ein wunderschöner Ort an dem die mongolischen Berge, Wälder und gobiwüstenähnliche Landschaften an einem Ort vereint sind. Unterwegs erforschen wir die Khar Bukh Ruine, die Geschichte vom Kidan Reich führt uns 10-12. Jahrhundert zurück. Hier erleben wir die Pferdekunst der Mongolen. Übernachtung im Ger Camp der Nomaden Gemeinde. (F/M/A)

  • Tag 14 - UNESCO Reservat mehr Informationen
    Orkhon-Tal – UNESCO - Weltkulturerbe - Kharakhorum

    Kulturtag! Unser Ziel für heute ist der etwa 120 km von Gurvanbulag entfernte kulturell historisch berühmte Ort Kharakhorum. Wir fahren über den wunderschönen Ugii-See etwa 2-3 Stunden, einem fischreichen Süsswassersee von etwa 7 km Länge, 5 km Breite. Dabei beobachten wir die Vögel und die malerische Aussicht des Sees und der Landschaft. Unterwegs besichtigen wir ein kleines, aber historisch sehr bedeutsames Museum namens „Khushuu Tsaidam“, wo es die Schätze und Historisches des Turegreiches zu sehen gibt. Auch an diesem Ort befindet sich die Grabstätte des letzten türkischen Königs (6. bis 8. Jahrhundert). Danach geht die Reise nach Kharakhorum weiter. Kharakhorum war im 13. Jahrhundert die Hauptstadt des mongolischen Reiches. Die Stadt wurde im Jahre 1220 auf Erlass von Chinggis Khan gegründet, ist aber im 14. Jahrhundert zerstört worden. Später im 16. Jahrhundert entstand dort das erste buddhistische Kloster der Mongolei, die buddhistische Tempelanlage von Erdene Zuu, die durch seine einzigartige architektonische Schönheit und Vielfalt beeindruckt. Wir besichtigen das Museum vom Kharakhorum und erfahren die Geschichte der Mongolen. Das Orkhon Tal ist seit 2004 auf der Liste der Weltkulturerbe eingetragen. Übernachtung im Ger Camp. (F/M/A)

  • Tag 15 - Khugnu Khan Naturreservat mehr Informationen
    Wir besuchen heute das Khugnu Khan Naturreservat

    Unsere Reise geht weiter. Früh morgens fahren wir in Richtung zum Khognokhaan-Berg (60 km). Am Vormittag wandern wir 2-3 Stunden durch die Sanddünen und Hügel des Khugnukhan-Naturreservats zum kleinen buddhistischen Tempel Erdenekhamba. Das Reservat bietet eine einzigartige Kombination mongolischer Berge, Wälder und wüstenähnlicher Landschaften. Danach begeben wir uns mit dem Bus zum Ger Camp. Übernachtung im Ger Camp. (F/M/A)

  • Tag 16 - Khustai Nationalpark mehr Informationen
    Wir besuchen heute den Khustai Nationalpark

    Heute ist der Khustai Nationalpark unser Ziel, in welchem es die mongolische Wildpferde Przewalsky gibt. Die Fahrt beträgt etwa 280km. Im Jahr 1993 wurden mehr als 50 000 Hektar des Khustai Nuruu Gebietes zu einer Schutzzone der Kategorie 3 erklärt und nach weiteren grundlegenden wissenschaftlichen Untersuchungen wurde das Gebiet im Jahr 1998 in einen Nationalpark mit der Fläche von 506 km2 hochgestuft. Wir beobachten die Przewalski-Pferde bei ihrer Wanderung. Danach fahren wir weiter und erforschen die Menschensteine. Nur wenige Kilometer südlich entfernt vom Khustai Nationalpark befindet sich die berühmte Grabstätte Ungut mit Menschensteinen. Der Komplex stammt aus dem 6. bis 8. Jahrhundert, der Zeit des türkischen Grossreiches. Übernachtung im Ger Camp. (F/M/A)

  • Tag 17 - Ulaanbaatar mehr Informationen
    Reise in die Stadt Ulaanbaatar

    Unsere Reise geht langsam zu Ende. Am frühen Morgen fahren wir 100km in etwa 2 Stunden in die Stadt Ulaanbaatar zurück. Transfer zum Hotel. Nachmittag steht fakultatives shoppen auf dem Programm. Mongolei ist berühmt für Produkte aus Kaschmir, Kamel- und Yakwolle. Vor dem Abendessen geniessen wir ein letztes Mal mongolische Tanz- und Musikvorführungen in einem Theater. Danach nehmen wir gemütlich das Abendessen ein. Beim Abendessen lassen wir Revue passieren und schliessen den Tag zufrieden ab. Übernachtung im Hotel*** (F/-/A)

  • Tag 18 - Heimreise mehr Informationen
    Heute ist die Heimreise

    Heute fliegen sie nach Haus. Unser ganzes Team wünscht Ihnen eine gute Heimreise und Auf Wiedersehen! (F/-/-)

Alle Preise sind pro Person, basierend für 2 Personen die reisen, sofern nicht anders angegeben. Preise für einen einzelnen Reisenden oder für eine dritte Person weichen ab. Preis- und Angebotsänderungen vorbehalten.
100% Preistransparenz: dieser Preis beinhaltet alle Steuern, Gebühren und allenfalls Kosten von Kreditkarten.

Einzelzimmerzuschlag im Hotel in UB (3 Nächte) CHF 185.-  pro Person
Einzelzimmerzuschlag im Ger Camp (7 Nächte) CHF 245.- pro Person
Einzelzimmerzuschlag im lokalen Hotel (2 Nächte) CHF 55.- pro Person

MON651
ganzjährig
  • Diverse Tours auf der Reise
  • Besuch eines Nomandecamps
  • Atemberaubende Landschaften
  • Alle Aktivitäten laut Programm
  • Hotelübernachtung *** (Doppelzimmer) in Ulaanbaatar (3 Nächte)
  • Hotelübernachtung im lokalen Hotel (2 Nächte)
  • Übernachtung im Ger Camp (6 Nächte)
  • Besuch im Camp der Nomaden der Gemeinde (1 Nacht)
  • Im Ger der Nomadenfamilie (4 Nächte)
  • Inlandflüge: Ulaanbaatar - Ulaangom, Ulgii- Ulaanbaatar
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Mineralwasser in Flaschen
  • Eintritt-Tickets und Besichtigungen der geschützten Gebiete
  • alle Transfers mit dem Bus in der Stadt russischen 4WD Kleinbus in die Landschaften
  • Mahlzeiten, Frühstück, Mittagessen /spezielle Mahlzeiten und Abendessen laut Programm
  • Internationale Flüge in die und aus der Mongolei
  • Visagebühren
  • Reiseversicherung (obligatorisch)
  • Allfällige Foto und Filmgebühren
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkwasser in Flaschen
  • Ausgaben für persönlichen Bedarf
  • Allfällige Trinkgelder
  • berge600300.jpg
  • berge600300.jpg
  • berge600300.jpg
  • see63.jpg
Tag 1
Anreise
Abreise in die Mongolei
Flug von Zürich nach Ulaanbaatar.

Wir fliegen in die Mongolei von Zürich nach Ulanbataar.

Tag 2
Ankunft in der Mongolei
Wir kommen an in der Mongolei

Herzlich Willkommen in der Hauptstadt der Mongolei- Ulaanbaatar! Unser Team begrüsst Sie am Flughafen. Sie frühstücken in einem Café, danach fahren wir zu einer Wechselstube damit Sie Möglichkeit haben Bargeld zu tauschen in die Monglische Währung „Tögrög“. Zum Schluss Transfer zum Hotel. Nachdem Sie eingecheckt haben und ein wenig zur Ruhe gekommen sind erkunden wir die teils sehr moderne mongolische Hauptstadt. Besichtigung vom Hauptplatz „Sukhbaatar“ und Hochhäuser in gläserner Architektur neben dem Parlamentsgebäude. Dann besuchen wir das Nationalhistorische Museum. Weiter geht es zum „Zaisan- Denkmal“- Dort bekommen Sie den besten Ausblick über die Stadt Ulaanbaatar und die malerische Umgebung. Übernachtung im Hotel*** (F/-/A)

Tag 3
Abflug in den Nordwesten
Tour in den Dordwesten der Mongolei

Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Sie fliegen heute nach Ulaangom welches das Zentrum der Provinz Uvs darstellt (Flugdauer etwa 3 Stunden). Von unserem Team vor Ort werden Sie abgeholt. Weiter fahren Sie etwa 90 km zu einem Ger Camp. (Wenn die Zeit es erlaubt, wandern wir etwa 2 - 3 Stunden, ca. 7-8 km zu dem benachbarten Berg, wo wir alte Felsmalereien namens Petroglyphen aus der Zeit von 3000 bis 5000 zurückliegt, erforschen. Diese Exkursion hängt sehr von den Flugzeiten ab. Sie erleben heute wahrscheinlich ihre erste Nacht in einer mongolischen traditionellen Behausung „Ger“. Übernachtung im Ger Camp „Ontsiin Tasarkhai“. (F/M/A)

Tag 4
1. Volksfest
Grosses Volksfest

Heute ist ein grosser Tag! Sie erleben an diesem Ort einzigartige Kulturanlässen von verschiedenen ethnischen Völkern der Westmongolei. Hunderte Erwachsene und Kinder sind in festliche, traditionelle Kostüme gekleidet und für die Eröffnung bereit. Es ist das beeindruckendste, die Kultur am deutlichsten zum Ausdruck bringende Fest, der Mongolen, welches zudem noch in der schönsten Zeit jedes Jahres vom 04. bis 05. August stattfindet. Der berühmte Kehlkopfgesang, Körpertanz, verschiedene Musikinstrumente wie Pferdekopfgeige und Tsuur, sowie Volkstänze werden der Hauptteil des ersten Tages sein.

Tag 5
2. Tag Volksfest
Heute ist der 2. Tag vom Volksfest

Am nächsten Tag setzt das Fest sich aus einer Reihe von sportlichen Wettkämpfen zusammen, wie Pferderennen, Ringkampf und Bogenschiessen. Ein wunderschöner Anblick und Einblick in die Kultur der verschiedenen ethnischen Gruppen der Mongolei. Übernachtung im Ger Camp „Ontsiin Tasarkhai“. (F/M/A)

Tag 6
Besichtigung Ulgii Stadt
Reise nach Ulgii Stadt

Nach dem Frühstück werden wir unsere Reise nach Ulgii dem Provinzzentrum Bayan-Ulgii Aimag (ca. 200 km) fortsetzen. Wieder wird es eine grossartige Gelegenheit sein die Kultur, die Traditionen und verschiedene ethnische Gruppen hautnah zu erleben. Sobald Sie eine kasachische Familie besuchen, merken Sie schnell die Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen der mongolischen und der kasachischen Nomadenkultur. Wie zum Beispiel Architektur oder Bauart des Gers, Essgewohnheiten und deren Lebensstil. Sie werden in den nächsten Tagen im kasachischen Ger übernachten. Übernachtung im lokalen Hotel. (F/M/A)

Tag 7
1. Tag Byant Tal
Fahrt in das Byant-Tal

Wir fahren heute etwa 120 km ins Buyant Tal. Dort besuchen wir eine Urainkhai-Familie, die zu einer der mongolischen Einheit gehört, und bekommen die Gelegenheit weitere traditionellen Milchprodukte zu kosten. Hier bleiben wir 2 Nächte und haben die Möglichkeit traditionelle Musikinstrumente kennenzulernen, zu erforschen und auch zu praktizieren. Etwas Besonderes ist "Tsuur", ein mongolisches traditionelles Blasinstrument gefertigt aus "Uliangar"-Holz (Riesenkerbel/Doldengewächse). Das Musikinstrument „Tsuur“ wurde im 2009 auf die Liste das Kulturerbe mit dringender Sicherung aufgenommen. Übernachtungen im Ger der Nomaden. (F/M/A)

Tag 8
2. Tag im Byant-Tal
Aufenthalt 2. TAg im Byant Tal

Siehe Tag 7

Tag 9
Besuch einer Kasachischen Familie
Besuch einer Kasachischen Nomadenfamilie.

Heute werden wir etwa 40 km fahren um eine kasachische Familie zu besuchen. Diese Familie ist bekannt für das Adlertraining und die Adlerjagd. Dort werden wir auch die Traditionen und Kultur, die Lebensweise und Gewohnheiten des kasachischen Volkes kennenlernen. Auch werden wir das kasachisches Musikinstrument mit zwei Saiten „Dombor“ in der Hand haben. Die Kasachen ohne ihren melodischen „Dombor“ sich vorvorstellen zu müssen wäre völlig fremd. Die kasachische Musik und Lieder sind mit ihren heroisch-epischen Geschichten und Legenden der Vorfahren sehr verwandt. Übernachtungen bei der kasachischen Nomadenfamilie. (F/M/A)

Tag 10
2. Tag

Siehe Tag 9

Tag 11
Rückfahrt Ulgii Stadt
Heute treten wir die Rückfahrt an Ulgii Stadt

Heute werden wir zurück nach Ulgii - etwa 60 km - fahren. Wir besuchen das lokale ethnographische Museum und den Markt. Übernachtung im lokalen Hotel. (F/M/A)

Tag 12
Flug nach Ulaanbaatar

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen; es folgt der Flug nach Ulaanbaatar. Flugdauer etwa 3,5 Stunden. Nach Ankunft in Ulaanbaatar findet der Transfer zum Hotel statt. Der Rest des Tages ist zum Ausruhen gedacht. Übernachtung im Hotel*** (F/M/-)

Tag 13
Gurvanbulag Nomadengemeinde
Besuch einer Nomadengemeinde

Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und unsere Reise geht in Richtung Provinz Bulgan zu einer nomadischen Gemeinschaft (ca.280km). Gurvanbulag ist ein wunderschöner Ort an dem die mongolischen Berge, Wälder und gobiwüstenähnliche Landschaften an einem Ort vereint sind. Unterwegs erforschen wir die Khar Bukh Ruine, die Geschichte vom Kidan Reich führt uns 10-12. Jahrhundert zurück. Hier erleben wir die Pferdekunst der Mongolen. Übernachtung im Ger Camp der Nomaden Gemeinde. (F/M/A)

Tag 14
UNESCO Reservat
Orkhon-Tal – UNESCO - Weltkulturerbe - Kharakhorum

Kulturtag! Unser Ziel für heute ist der etwa 120 km von Gurvanbulag entfernte kulturell historisch berühmte Ort Kharakhorum. Wir fahren über den wunderschönen Ugii-See etwa 2-3 Stunden, einem fischreichen Süsswassersee von etwa 7 km Länge, 5 km Breite. Dabei beobachten wir die Vögel und die malerische Aussicht des Sees und der Landschaft. Unterwegs besichtigen wir ein kleines, aber historisch sehr bedeutsames Museum namens „Khushuu Tsaidam“, wo es die Schätze und Historisches des Turegreiches zu sehen gibt. Auch an diesem Ort befindet sich die Grabstätte des letzten türkischen Königs (6. bis 8. Jahrhundert). Danach geht die Reise nach Kharakhorum weiter. Kharakhorum war im 13. Jahrhundert die Hauptstadt des mongolischen Reiches. Die Stadt wurde im Jahre 1220 auf Erlass von Chinggis Khan gegründet, ist aber im 14. Jahrhundert zerstört worden. Später im 16. Jahrhundert entstand dort das erste buddhistische Kloster der Mongolei, die buddhistische Tempelanlage von Erdene Zuu, die durch seine einzigartige architektonische Schönheit und Vielfalt beeindruckt. Wir besichtigen das Museum vom Kharakhorum und erfahren die Geschichte der Mongolen. Das Orkhon Tal ist seit 2004 auf der Liste der Weltkulturerbe eingetragen. Übernachtung im Ger Camp. (F/M/A)

Tag 15
Khugnu Khan Naturreservat
Wir besuchen heute das Khugnu Khan Naturreservat

Unsere Reise geht weiter. Früh morgens fahren wir in Richtung zum Khognokhaan-Berg (60 km). Am Vormittag wandern wir 2-3 Stunden durch die Sanddünen und Hügel des Khugnukhan-Naturreservats zum kleinen buddhistischen Tempel Erdenekhamba. Das Reservat bietet eine einzigartige Kombination mongolischer Berge, Wälder und wüstenähnlicher Landschaften. Danach begeben wir uns mit dem Bus zum Ger Camp. Übernachtung im Ger Camp. (F/M/A)

Tag 16
Khustai Nationalpark
Wir besuchen heute den Khustai Nationalpark

Heute ist der Khustai Nationalpark unser Ziel, in welchem es die mongolische Wildpferde Przewalsky gibt. Die Fahrt beträgt etwa 280km. Im Jahr 1993 wurden mehr als 50 000 Hektar des Khustai Nuruu Gebietes zu einer Schutzzone der Kategorie 3 erklärt und nach weiteren grundlegenden wissenschaftlichen Untersuchungen wurde das Gebiet im Jahr 1998 in einen Nationalpark mit der Fläche von 506 km2 hochgestuft. Wir beobachten die Przewalski-Pferde bei ihrer Wanderung. Danach fahren wir weiter und erforschen die Menschensteine. Nur wenige Kilometer südlich entfernt vom Khustai Nationalpark befindet sich die berühmte Grabstätte Ungut mit Menschensteinen. Der Komplex stammt aus dem 6. bis 8. Jahrhundert, der Zeit des türkischen Grossreiches. Übernachtung im Ger Camp. (F/M/A)

Tag 17
Ulaanbaatar
Reise in die Stadt Ulaanbaatar

Unsere Reise geht langsam zu Ende. Am frühen Morgen fahren wir 100km in etwa 2 Stunden in die Stadt Ulaanbaatar zurück. Transfer zum Hotel. Nachmittag steht fakultatives shoppen auf dem Programm. Mongolei ist berühmt für Produkte aus Kaschmir, Kamel- und Yakwolle. Vor dem Abendessen geniessen wir ein letztes Mal mongolische Tanz- und Musikvorführungen in einem Theater. Danach nehmen wir gemütlich das Abendessen ein. Beim Abendessen lassen wir Revue passieren und schliessen den Tag zufrieden ab. Übernachtung im Hotel*** (F/-/A)

Tag 18
Heimreise
Heute ist die Heimreise

Heute fliegen sie nach Haus. Unser ganzes Team wünscht Ihnen eine gute Heimreise und Auf Wiedersehen! (F/-/-)

Wir sind für Sie da

Amrein Reisen, Zihlmattweg 42/1806, 6005 Luzern Tel.: +41 (0)41 410 79 00 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quick-Links


Copyright © All rights reserved Amrein Reisen 2009 - 2020


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.