04 TageSommerreise durch Karelien

Karelien, die unbekannte Region von Russland Code: OSW111

Die 4-Tagestour durch Karelien fürt Sie durch historische Landschaften zwischen Russland und Finnland. Noch fast unentdeckt warten auf Sie tiefe Wälder, Wasserfälle und seltene Tierarten bis hin zu "uralten" Holzkirchen.

Reisedaten 2017

25.Mai - 9.Juni
1.Sept. - 25.Sept
10.Aug. - 31.Aug.

p.P. ab CHF 990.-

Alle Visas inklusive

Mahlzeiten laut Programm

Alle Transfers inklusive

Organisierte Tours

Buchungsanfrage


01.Tag Petrosawodsk, Ankunft morgens.

Nach Ihrer Ankunft in Petrosawodsk werden Sie von unserem freundlichen und zuvorkommenden Fahrer abgeholt. Während dieser Fahrt in`s Restaurant – in welchem Sie Ihr Frühstück geniessen werden - können Sie einen ersten Eindruck von dieser schönen Stadt gewinnen.

Geführte Besichtigung "Kizhi"

Bevor Sie mit dem Tragflächenboot Richtung Kizhi losfahren, besichtigen wir noch in einer 3 stündigen Tour die Stadt Petrozavodsk. Geführt von separaten Guides werden Sie auf das Boot geleitet auf welchem Sie bereits erwartet und in Empfang genommen werden.

Kizhi ist ein „Open-Air Museum“ der Holzarchitektur und Kulturgeschichte ein Juwel der Russischen Geschichte und UNESCO Weltkulturerbe. Das Freilicht-Museum wurde errichtet und gepflegt von den Bewohner Kareliens, und dies vor mehr als 40 Jahren.

Die Sammlung des Kizhi Museums umfasst 83 Denkmäler der hölzernen Architektur: Häuser, Scheunen, Windmühlen und alte Kapellen. Der Höhepunkt dieses Museums ist sicher Kirche der Verklärung unseres Erlösers mit seinen 22 Kuppeln und 37 Meter Höhe. Die Kirche der Fürbitte der Heiligen Maria und der Glockenturm, die sich in der Nähe befinden symbolisieren die Harmonie und die Pracht der Hauptkirche. Weiter werden Sie auch bäuerliche Höfe besuchen, die Ihnen das traditionelle Handwerk demonstrieren.

Nach den Besichtigungen findet die Rückfahrt im Tragflächenboot nach Petrosawodsk statt wo Sie in Ihr Hotel einchecken.


02.Tag Besichtigung in Walaam

Mit dem Tragflächenboot geht es von Sortavala zur Walaam-Insel, eine der wichtigsten orthodoxen heiligen Orte in Russland, auch bekannt als "monastische Republik". Heute haben Sie eine Tour rund um den zentralen Kloster-Komplex inklusive Besuche der Kathedrale der Verklärung des Erlösers, der Kirche St. Peter und Paul. Ferner sehen Sie Kapellen und Gedenkstätten entlang der schönen Gassen und Obstgärten.

Sie werden auch die Klänge des Chores in der kleinen Kirche über den heiligen Toren von Walaam hören und die spirituelle Atmosphäre des Ortes fühlen. Während Ihrer Mittagspause können Sie klösterliches Essen kosten. Transfer zurück nach Sortavala von Hydrofoil und Rückfahrt nach Petrosawodsk.

03.TagDorfbesichtigung in Kinerma und Husky-Trekking

Kinerma ist ein altes Karelisches Dorf und liegt 100 km von Petrosawodsk entfernt. Heute vereint das Dorf 17 alte Holzhäuser und eine hölzerne Kapelle der Jungfrau Maria von Smolensk vom 18. Jahrhundert. Nur eine Familie lebt im Dorf das ganze Jahr über. Die meisten Häuser werden nur im Sommer bewohnt. Das Herz und die Seele des Dorfes ist Nadeschda, die jeden Gast des Dorfes mit der weltbekannten Karelische Gastfreundschaft begrüsst. Während der Tour rund um das Dorf Nadeschda sehen Sie das traditionelle Interieur eines Karelischen Hauses, Ihr Guide erzählt Wissenswertes über die Geschichte des Dorfes und Legenden verbunden mit der Kapelle des Kinerma. Nach einem Spaziergang nehmen Sie ein köstliches Mittagessen ein welches die wahre Karelische Küche darstellt. Sie werden auch "Kalitki" - traditionelle Karelische Pasteten - kosten, hergestellt aus Roggenmehl. Weiter lernen Sie einige Geheimnisse der Karelischen Backkunst kennen. Nach dem Mittagessen findet der Transfer zur Husky-Farm statt. Sie werden die freundlichste und schönsten Hunderasse der Welt kennenlernen. Nach Einführung in die Sicherheitsmassnahmen begeben Sie sich auf eine Husky-Tour und erkunden die atemberaubende Landschaft der Karelischen Landschaft. Bitte beachten Sie, wenn die Temperatur höher als 23 Grad beträgt, wird das Trekking durch eine „Fotosession“ mit den Huskys ersetzt. Nach einem Spaziergang haben Sie ein traditionelles Karelisches Abendessen in einem traditionellen Zelt verdient. Danach kehren Sie zurück zum Petrosawodsk.

04.TagTour in`s Naturreservat "Kivach"

Diese Naturreservat besitzt den zweitgrössten Wasserfall Europas (11 Meter). Umschlungen von Basaltfelsen donnert das Wasser talwärts.

Die Wälder beherbergen mehr als 185 Vogelarten, 42 verschiedene Säugetierarten und verschiedene Reptilienarte. Von hier stammen auch die „Karelischen Birken“ die eine äusserst interessante Maserungen aufweisen und dadurch sehr beliebt sind um verschiedene Holzsouvenirs und Möbel herzustellen. Die Bäume dieses Waldes sind im Durchschnitt 120 Jahre alt, die ältesten Kiefern sind sogar 300 Jahre alt.

Beeindruckt vom Wasserfall "Kivach" und zu dem heilende Wasser aus den Quellen erfahren Sie, dass das „Kivach“ Naturreservat um 1931 gegründet wurde und ein einzigartiges Ökosystem des Karelischen Taiga darstellt. Nachdem wir genug frische Luft geatmet und viele Informationen bekommen haben, kehren wir zurück nach Petrosawodsk.

Danach Organisierter Transfer zum Flughafen/Bahnhof.



Was ist inklusive?

 

• Übernachtungen und Frühstück
• Eintrittstickets für Museen und Parks; je nach Programm
• Transfers entsprechend dem Reiseprogramm
• Russisches Visum für CH-Bürger
• Husky-Trekking inkl. dem Hundeteam
• Reiseleitung in englisch (andere Sprachen auf Anfrage)

Nicht inbegriffen:
* Flüge (Fragen Sie uns betreffend besonderen Flug-Angeboten)

Unterkünfte auf der Reise:

• Gutes 3*** oder 4**** Hotel

Russland: Die Insel Kizhi

E

ingebettet in eine malerische Gegend russischer Holzkirchen, bietet Kizhi ein wirklich landschaftliches Reiseziel auf der mächtigen Wolga. Buchstäblich im geographischen Mittelpunkt Europas und mit dem zweitgrössten See ist Kizhi schon lange ein beliebter Zwischenstopp für Reisende zwischen Nowgorod und der Küste des Weissen Meeres. Durch die Sowjet-Ära war die Insel fast vergessen. In den 1950er Jahren verschwand die ursprünglichen Siedlungen. Als die Sowjetunion aufgelöst wurde, wurde diese Gegend zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. 1993 erklärte die Russische Föderation Kizhi ebenfalls als ein kulturelles Erbe. Die Kirche der Auferstehung des Lazarus ist ein „must-see Highlight“ und wurde ursprünglich erbaut für  das Morum-Kloster mit der gleichnamigen Stadt. Die Holzkirchen in Kischi reichen bis in das 14. Jahrhundert zurückt undsind bei weitem die älteste Gebäude in der Auflistung der ältesten Bauten Russlands. Ein Pilgerort dem nachgesagt wird, dass er die Fähigkiten hat zu heilen. Die Kapellen der Erzengel Mikhail bildet vervollständigen die Liste der Sehenwürdigkeiten auf der Insle in Kischi.

 

Alle Preise sind pro Person, basierend für 2 Personen die reisen, sofern nicht anders angegeben. Preise für einen einzelnen Reisenden oder für eine dritte Person weichen ab. Preis- und Angebotsänderungen vorbehalten.
100% Preistransparenz: dieser Preis beinhaltet alle Steuern, Gebühren und allenfalls Kosten von Kreditkarten.

  • Zwischensaison 25.Mai - 9.Juni" CHF 990.-

    Gutes 3*** Hotel

  • Zwischensaison 1.Sept. - 25.Sept." CHF 1 090.-

    Gutes 4*** Hotel

  • Hochsaison 10.Juni - 31.August" CHF 1 090.-

    Gutes 3*** Hotel

  • Hochsaison 10.Juni - 31.August" CHF 1 190.-

    Gutes 4*** Hotel

icon

 

Buchungsanfrage

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok