21 TageDie Seidenstrasse


An Bord des Luxuszuges "Golden Eagle" Code: TAR253

Zwei luxuriöse Züge, vier kulturell reiche Länder und erstklassigen Service, so haben wir ein perfektes Rezept für anspruchsvolle Reisende, die immer noch versuchen, neue Horizonte zu entdecken. Starten Sie von der hektischen Hauptstadt Russlands, Moskau, wo Sie im „Golden Eagle“ einsteigen mit dem Sie die exotischen zentralasiatischen Länder entdecken. Sie beenden Ihre Reise in Peking. Reisen werden Sie in 2 Zügen, im „Golden Eagle“ und in China mit im pivaten "Shangri-La Express".

Usbekistan

Flexible Daten

Termine auf Anfrage

p.P. ab CHF 24 295.-

Alle Visas inklusive

Mahlzeiten laut Programm

Alle Transfers inklusive

Organisierte Tours

Buchungsanfrage


01.Tag Moskau, Ankunft.
Organisierter Transfer zum Hotel. Abschiedsessen im Hotel am Abend.

02.Tag Moskau Stadtrundfahrt.
Die Tourdauer beträgt 8 Stunden: 4 Stunden Stadtrundfahrt durch Moskau inklusive „Roten Platz“, St Basilius Kathedrale, Worobjowy Gory Park und die wunderschöne Kathedrale von Christ dem Erlöser. Der zweite Teil dieser Tour beinhaltet den Kreml und die Rüstungskammer.

03.TagAn Bord des Zuges.
Transfer zu Ihrem Zug und Einquartierung. Start Richtung Wolgograd.

04.TagWolgograd.
Am Abend geniessen Sie ein vorbereitetes Abendessen an Bord unserer privaten Zugs.

05.TagReisen durch die Karakum Wüste.
Sie verbringen den ganzen Tag im Zug und haben die Chance, Ihre erste Lektion Russisch zu lernen.


06.TagWir erkunden die Stadt Chiwa, Usbekistan.


07.TagAnkunft in Ahsgabat, Turkmenistan.


08.TagBesichtigung der alten Stadt Merw, Turkmenistan.
Am frühen Morgen Ankunft. Erst das Abendessen wird wieder an Bord des Zuges serviert.

09.TagBuchara, Usbekistan.
Wir fahren aus der Stadt um den Palast „Sitorai Mokhi Khosa“ zu besichtigen.

10.TagTour von Samarkand, Usbekistan
Nach dem Abendessen besuchen wir den schön beleuchteten, atemberaubenden Registan-Platz. Danach Transfer zu unserem Zug und Weiterfahrt nach Taschkent.

11.TagAnkunft in Taschkent mit anschliessender Tour.
Danach Transfer zurück in unseren Zug wo bereits das Mittagessen auf uns wartet.

12.TagTour von Almaty und „Goodbye-Abendessen“ an Bord des „Golden Eagle“.
Ankunft in Almaty kurz vor Mittag.

13.TagAnkunft in China und Einquartierung in den Shangri-La Express.
Der Grenzübergang dauert 5 Stunden. Ein „Willkommens-Abendessen“ wird Ihnen im Speisewagen serviert.

14.TagBesuch und Besichtigung in Urumtschi und Turfan.


15.TagStopp in der Oasenstadt Dunhuang.
Heute Abend geniessen Sie ein tolles Abendessen und erleben ein lokales „Volksfest“.

16.TagAnkunft in Jiayuguan, Tour zum Ende der chinesischen Mauer.
Heute Nachmittag verbringen Sie Ihre Zeit entweder im Zug oder aber Sie können die Landschaft bewundern und diversen Vorträge im Zusammenhang mit der chinesischen Mauer lauschen.

17.TagXian, Besuch zu denTerrakotta-Kriegern.
Heute Abend geniessen wir das „Tang Dynastie Abendessen“ mit Musik und einer Tanz-Show.

18.TagAnkunft in Peking, Check-in im Hotel.
Verabschiedung beim Zugpersonal und Transfer zum 5-Sterne Hotel Regent (o.ä.) für einen Aufenthalt von drei Nächten.

19.TagStadtrundfahrt in Peking.
Geführte Tour zum Platz des Himmlischen Friedens, zur Verbotenen Stadt und zum Himmelstempel.

20.TagBesichtigung der chinesischen Mauer.
Danach Abschieds-Bankett in einem authentischen Restaurant. Es gibt „Peking-Ente“ zum Essen.

21.TagAbfahrt von Peking.
Organisierter Transfer je nach Wunsch.



Was ist inklusive?

• Russisches, Mongolisches, Usbekisches, Turkmenisches, Kasachisches und Chinesisches Visum für CH-Bürger
• 2 Übernachtung im 5-Sterne-Hotel in Moskau (Hotel Marriott Aurora)
• 5 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel in Peking (Hotel Regent)
• Unterkunft im Zug "Golden Eagle"
• An- und Abreise-Transfers
• Willkommens- und Abschieds-Essen
• Frühstück, Mittag- und Abendessen während der Reise, beginnend mit Abendessen am ersten Tag und Frühstück am Abreisetag
• Getränke zu den Mahlzeiten
• Sehenswürdigkeiten und geführte Ausflüge gemäss Reiseprogramm
• 24-Stunden-Service Telefon, medizinische Betreuung. An Bord befindet sich ein Arzt.
• Gepäcktransport zwischen den Hotels und Bahnhöfen
• Alle "obligatorischen" Trinkgelder


Nicht inbegriffen:
* Flüge (Fragen Sie uns betreffend besonderen Flug-Angeboten)



Unterkünfte auf der Reise:

• Hotel Marriott Royal Aurora, Moskau
Das Hotel Marriott in Moskau gehört zu den bekanntesten Hotelketten weltweit und verbindet Tradition mit Moderne in Topqualität.
• Hotel Regent in Peking
Das beste 5 Sterne Hotel in Peking wird für 5 Nächte Ihr Zuhause sein.




Moskau: Der Kreml

A

ls achtes Weltwunder beschreiben manchmal Reisende den Kreml. Die historische komplexe Festung, diente immer schon als wichtigstes Symbol und als Dreh und Angelpunkt der Machtzentrale in Russland. Der Kreml befindet sich an den Ufern des Flusses Moskwa. Seine Spur führt zurück zum Grossfürstentum und erstmaligen erwähnung von Moskau  im Jahre 1147. Damals war es lediglich eine befestigte Siedlung  mit Wänden aus Holz. Anfang des 18. Jahrhunderts und nach der Verlegung der Russichen Hauptstadt nach St.Petersburg, diente der Kreml lange als Residenz der Grossfürsten von Moskau. Erst im Jahre 1918, als Russland Hauptstadt wieder Moskau war, wurde der Krmal wieder der zentrale Sitz von Russland. Im Innern der Ummauerung des Kremls (mit 20 Türmen) werden bis heute wichtige Zeremonien und Staats-Sitzungen abgehalten. Und, der Kreml dient als eines der aufregendsten Reiseziele des Landes. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten zu sehen, sein Palast Gebäude, Katedralen und beispielsweise die Rüstungskammer beherbergen viele Exponate. Am eindrücklichsten ist wohl die Erzengel-Michale-Katedrale, im Innernb befinden sich 46 Grabstätten von Russischen Grössfürsten, Zaren und einige Familienangehörige. Darunter auch Iwan der Schreckliche, Peter II. oder Ivan V.



Russland: Wolgograd

Russland Wolgograd

V

or 1961 war der Name dieser Stadt  an der Wolga „Stalingrad“ zu Ehren Stalin wurde diese so im Jahre 1925 umgetauft. In einen Besuch in Wolgograd muss unbedingt auch eine Besichtigung des Mamajew-Hügel eingebaut werden, wo die Statue „Mutter Heimat ruft“ steht. Zur der Zeit, war es die höchste Statue der Welt mit  102 m Höhe. Um an die Statue zu kommen muss man jedoch zuerst eine Treppe mit 200 Stufen heraufsteigen. Es ist die Symbolik, dass jeder Schritt als Andenken für jeden Tag der Beesatzung vom 2.Weltkrieg, der hier stattfand, man sich erinnern muss. Fast 2 Millionen Opfer wurden gezählt, was ihn zu einem der tragischsten Orte in der Geschichte macht. Ein Besuch der ewigen Flamme (Gedenkstätte), mit tatsächlichen sichtbaren und zerstörten Mauern ist vorhanden. Die Gedenkstätte ist für jeden eine Erfahrung, die Sie nur von wenigen wenigen Orte auf der Welt mitnehmen können. Ausserdem ist da noch das Panorama-Museum das untere anderem auch das Scharfschützengewehr von Valery Zayetsev, der Schütze des populären Films "Enemy at the Gates." Der Besuchen des Museums und der Stadt, wird Ihnen plötzlich eine ganz andere Dimension des 2.Weltkrieges vor Augen geführt.



Usbekistan: Khiva

Khiva Usbekistan

D

ie antike Stadt Chiwa wurde vor 2500 Jahren gegründet. Als einer der wichtigsten Handelsposten der Seidenstrasse und heute Weltkulturerbe, liegt sie an der Kreuzung zwischen der Mongolei, Russland, China und Persien. Ein grandioser Anblick ragt es aus der Wüste mit einer Fülle von beeindruckenden Architektur. Sie werden in der Zeit zurückversetzt und man entdeckt Chiwa`s  beeindruckende Moscheen, Basare und Minarette in den alten Mauern.



Turkmenistan: Aschgabat

Aschgabat Turkmenistan

A

schgabat, Hauptstadt von Turkmenistan wird oft das "Las Vegas von den Kara-Kum' genannt. Gelegen zwischen der Karakum-Wüste und dem Kopet-Dag-Gebirge. Es erschienen Brunnen, goldenen Kuppeln und hoch aufragenden modernen Gebäuden, irgendiwe seltsam und unpassend in dieser Wüste.



 

Turkmenistan: Merv

Merv Turkmenistan

D

ie antike und vor allem, nicht wiederhergestellten Stadt Merv, ist einen Besuch Wert. Einmal ein wichtiger Knotenpunkt der Seidenstrasse. Es wurde behauptet , dass sie die grösste Stadt der Welt während des zwölften Jahrhunderts gewesen war. 1794 sah man den Untergang von Merv kommen, nachdem der Emir von Buchara einen Staudamm errichtete und die Bevölkerung von da an von seinem Wasser abhängig wurde.



Usbekistan: Buchara

Bukhara Usbekistan

B

uchara ist schlichtweg hervorragend. Wie Chiwa unterstützte die UNESCO die Renovierung grosse Teile der Stadt für das Jubiläum im Jahr 1999. Das Highlight dieser wunderbaren Tour ist ein Besuch in der „Arche“, eine befestigte Residenz der Emire von Buchara - die despotisch und skrupellos bis zur Sowjetzeiten regierten. Während einer Reise aus der Stadt, kann man des Emirs bezaubenrden Plast namens „Mond und Sternen“ besichtigen.



Usbekistan: Samarkand

Smarkand Usbekistan

S

amarkand gehört zu den ältesten Städeten der Welt. Im 6. Jh. v. Chr. erbaut besticht Samarkand mit atemberaubender Architektur mit vielen Hinweise auf seinen ehemaligen Status als eine der wichtigsten Städte in Asien. Besuchen kann man einige seiner bedeutendsten Sehenswürdigkeiten einschliesslich Registanplatz, die raffinierte Eleganz der schön proportionierte Bibi-Khanum-Moschee und das Ulag Beg-Observatorium, eines der frühesten islamischen Sternwarten die um 1428 erbaut wurde. Ein echt historischer Paltz!



Usbekistan: Tashkent

Tashkent Usbekistan

D

ie Hauptstadt von Usbekistan ist Tashkent, eine modernen Sowjet-Stil-Stadt, die nach dem verheerenden Erdbeben vom 1966 umgebaut wurde.



Kasachstan: Alamaty

Kasachstan Almaty

A

lmaty – die grösste Stadt in Kasachstan. Diese wunderschön blühende Stadt leitet seinen Namen von 'Alma' was soviel heisst wie 'Apfel' ab. Unweit der Stadt, gedeihen Apfelplantagen in Hülle und Fülle.



China: Urumqi

China Urumqi

U

rumtschi, zu deutsch „Liebliche Weide“ und befindet sich am Nordfuss des Tiansham-Gebirges.
Urumtschi verfügt über einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde als die Stadt am weitesten von jedem Meer der Welt – eine erstaunliche 2000 km von der nächsten Meeresküste entfernt.



China:Dunhuang

China Dunhuang

D

ie kleine Oasenstadt Dunhuang ist berühmt für die faszinierende Magao Grotten. Diese beeindruckende Stätte enthält fast 500 Grotten, die zwischen 700 und 1.700 Jahren erbaut wurden.
Im Inneren befindet sich eine grosse Sammlung von wunderschönen Skulpturen und Wandmalereien, die die Entwicklung der buddhistischen religiösen Kunst vor über 1.000 Jahre dokumentieren.
Nicht weit davon entfernt kann man Sie grossen natürlichen Schönheit der Wüste Gobi betrachten. Hier entdecken wir den Mondsichelsee, der versteckt zwischen hoch aufragenden Sanddünen sich befindet.
Der See hat die Menschen in dieser Region seit Jahrtausenden mit Wasser versorgt.



China: Jiayuguan

China Jiayuguan

J

iayuguan ist bekannt für seine Lage, an dem sich ein Ende der Chinesichen Mauer befindet. China hat den eher poetischen Namen gegeben: "der erste und grösste Durchgang unter dem Himmel".
Die gut restaurierte Festungsanlage am Ende der chinesischen Mauer stammt aus dem Jahre 1372.



China: Xian

China Xian

I

n Xian entdecken Sie die Welt berühmten Terrakotta-Krieger, entdeckt von Bauern vor dreissig Jahren. Die 6.000 Terrakotta-Figuren und ihre Pferde sind eines der grössten archäologischen Funde des 20. Jahrhunderts. Alternativ können Sie das Han Yangling Museum besuchen. Dieser Ausflug in die Geschichte aus 2.000 Jahren mit seinem angrenzenden Museum ist eines der edelsten unentdeckte Geheimnisse Chinas.



 

China: Die Terrakotta Armee

China Terrakotta Armee

D

ie Terrakotta-Krieger wurden von Qin Shihuangdi, den ersten chinesischen Kaiser erbaut. Man vermutet, dass er sein eigenes Mausoleum 210 v. Chr. begonnen hat zu bauen. Beteiltgt waren an die 700.000 Arbeiter. Diese Terracotta-Armee stehen in der Infanterie-Kampfformation. Die in Gruben Sich befindeden Armee gleicht kein Gesicht dem anderen und zeigen sich als Bogenschützen, Kavalleristen, Fusssoldaten, auf Streitwagen mit Bronzewaffen bestückt. Drei der vier Gruben – in denen die Statuen sichtbar sind - sind für die Öffentlichkeit zugänglich und es gibt auch Ausstellungshallen.



China:Chinesische Mauer/Ming-Gräber

Chinesische Mauer

S

ie windet sich durch die grünen Hügel wie ein alter Drache und ist für China ein ewiges Zeugnis dessen Stärke und Schönheit ausstrahlt. Die Mauer kann in einzelenen Abschnitten besuchten werden. Entweder man beginnt von oben oder von Fuss der Mauer. Jeder Abschnitt und Winkel bietet eine erstaunliche und einzigartige Ansicht von Chinas berühmtesten Bauwerk. Nahe von peking ist der Badaling-Abschnitt der Mauer. Was einmal China von den Eindringlingen geschützt hat wird heutzutage vom Ausschuss des UNESCO-Welterbe aufgrund seiner beeindruckenden Architektur und Einzigartigkeit geschützt. Als eines der sieben Wunder der Welt ist die chinesische Mauer ein international anerkanntes Symbol, das gesehen werden muss, um es zu glauben. Besucher können entlang der Mauer marschieren, oder auf ihr gehen umd die beeindruckenden und atemberaubenden Ansichten zu erleben.  Nach der Erkundung der Mauer, kann der Reisende die Ming-Gräber – Grabstätte von Kaisern der Ming-Dynastie  - besichtigen.

 




Alle Preise sind pro Person, basierend für 2 Personen die reisen, sofern nicht anders angegeben. Preise für einen einzelnen Reisenden oder für eine dritte Person weichen ab. Preis- und Angebotsänderungen vorbehalten.
100% Preistransparenz: dieser Preis beinhaltet alle Steuern, Gebühren und allenfalls Kosten von Kreditkarten.

  • Silber Packet Twin CHF 24 295.-

    6 Abteile pro Zug mit privatem Badezimmer
  • Gold Packet Twin CHF 30 295.-

    5 Abteile pro Zug mit privatem Badezimmer
  • Silber Packet Single CHF 35 295.-

    6 Abteile pro Zug mit privatem Badezimmer
  • Gold Packet Single CHF 43 795.-

    5 Abteile pro Zug mit privatem Badezimmer

icon

Buchungsanfrage

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok